eBage



lu.ch
lu.ch

Ausgangslage

Das Systenm BAGE, welches im Auftrag der Dienststslle RAWI erstellt wurde, wurde ursprünglich für die kantonale Verwaltung und deren Bedürfnissen entwickelt. BAGE wurde für die Unterstützung bei der Abwicklung der Baugesuche erstellt und ist seit dem 1.1.2009 produktiv im Einsatz. Für die Gemeinden dient BAGE als Auskunftstool, um zu erfahren, wo beim Kanton ein Baugesuch steht. Die Gemeinden können somit im Moment die Daten nur lesen. Es sind jedoch bereits Erweiterungen geplant, mit welchen die Gemeinden auf BAGE Daten bearbeiten können. Alle 87 Gemeinden sind mit rund 300 Benutzern in BAGE erfasst. Rund ein Drittel aller Gemeinden arbeiten mit BAGE.

Ergebnisse und Schlussbericht

Die Arbeitsgruppe eBAGE wurde am 13. Januar 2011 beauftragt, die Plattform des Kantons Luzern zur Bearbeitung der Baugesuche zu überprüfen, die Einbindung der Gemeinden und der Bauherren/Architekten vorzusehen und Vorschläge zu erarbeiten, welche einen durchgängigen Prozess aufzeigt, um ohne Medienbrüche Baugesuche von der Erfassung durch den Bauherren bis zur Bewilligung und Aufbewahrung der Unterlagen ermöglichen. Im Weitern ist aufzuzeigen, wie die künftige Organisation für die Weiterentwicklung des eBAGE aussehen soll. Die Arbeitsgruppe hat entsprechende Anträge an den Steuerungsausschuss zu stellen.

 

Die Arbeitsgruppe kommt zum Schluss, dass für die Akzeptanz und Durchsetzung der Plattform eBAGE die weiteren Schritte in 3 Phasen aufgeteilt werden müssen, welche nachstehend in dieser Zusammenfassung gleichzeitig die Anträge im Bericht und damit die Anträge für den Steuerungsausschuss enthalten.

Download
eBAGE Abschlussbericht
bage_projektbericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 373.3 KB